Nein, ich meine nicht das Schiff. AIDA ist eine Formel aus der Werbung mit dem Ziel, einen Kauf zu bewirken. Dabei stehen die Buchstaben AIDA für die englischen Begriffe Attention, Interest, Desire und Action.

Jetzt möchten wir im Ausbildungsmarketing nicht direkt ein Produkt verkaufen. Aber unser Ziel ist es, dass sich unsere Zielgruppe bei uns bewirbt und wir passende Bewerbungen erhalten.

Sehen wir uns daher das AIDA-Prinzip daher einmal genauer für unser Azubimarketing an. Nehmen wir zudem an, Nadine, eine 17 jährige Schülerin, die in diesem Jahr ihren Schulabschluss macht, möchte Fachinformatikerin werden. Daher besucht Sie am Wochenende eine Ausbildungsmesse. Wie funktioniert dann das AIDA-Prinzip?

Vier AIDA-Stufen zum erfolgreichen Ausbildungsmarketing

A Attention steht für Aufmerksamkeit

Wir müssen mit unseren Werbemaßnahmen Aufmerksamkeit bei unsere Zielgruppe – Nadine – erzeugen. Unsere Maßnahmen sollen die Zielgruppe anziehen, sie begeistern, so dass sie sich für unsere Ausbildungsberufe interessiert.

Nadine wird auf unseren Stand aufmerksam, weil er bunt gestaltet ist und sie gleich am Text auf unserer Messewand erkennt, dass hier Fachinformatiker ausgebildet werden. Dann hört sie auch noch die Stimme von einem unserer Auszubildenden, der einigen Schülern begeistert von seiner Ausbildung berichtet. Ihre Aufmerksamkeit ist also geweckt und sie bleibt stehen.

I Interest steht für Interesse

Hier geht es darum so großes Interesse zu wecken, dass sich die Zielgruppe genauer über die Ausbildung, unsere Berufe und das Unternehmen informiert.

Nadine bleibt stehen und spricht unseren Auszubildenden an. Sie möchte einen Flyer mitnehmen und hat vor, sich zu Hause gleich auf unserer Ausbildungshomepage zu informieren.

D Desire steht für Verlangen

Hier wird nun ein Wunsch nach einer Ausbildung in unserem Betrieb geweckt, der über das reine Interesse hinausgeht. Die Schüler möchten bei uns (und nicht bei einem anderen Unternehmen) die Ausbildung machen.

Unser Auszubildender erzählt Nadine noch, dass er sehr viel fachliche Unterstützung erhält, an spannenden Projekten mitarbeitet und in der Ausbildung viel digital abläuft. Per App ist er mit seinen Ausbildern vernetzt, die immer ein offenes Ohr für ihn haben. Zudem werden die Fahrtkosten vom Ausbildungsbetrieb übernommen und die Übernahme ist garantiert. Jetzt ist Nadine Feuer und Flamme und möchte dort ihre Ausbildung absolvieren.

A Action steht für Handlung

Die Zielgruppe wird aktiv, schreibt eine Bewerbung und schickt uns diese zu bzw. füllt die Onlinebewerbung aus. Und genau das tut Nadine sofort. Unser Auszubildender gibt ihr sogar eine kleine Karte mit, auf der sie die wichtigsten Daten über sich einträgt. Damit erhält Nadine dann eine Mail zugeschickt, kann ihre Bewerbungsunterlagen einreichen und erhält einen Termin zum Vorstellungsgespräch.

Mit den AIDA-Fragen zu mehr Erfolg im Ausbildungsmarketing

Fragen, die Sie sich als Ausbilder stellen sollten:

  • Wie wecke ich die Aufmerksamkeit meiner Zielgruppe?
  • Wie wecke ich weiteres Interesse?
  • Wie schaffen wir es, Verlangen nach einer Ausbildung bei uns zu wecken?
  • Und wie wird die Zielgruppe schnell und einfach aktiv?

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg für Ihr Azubimarketing.

Ausbildungsmarketing
(Bild: Pixabay)

Ihnen gefällt dieser Beitrag?

Sie möchten keinen meiner Blogartikel versäumen?
Dann melden Sie sich jetzt zum Blogabo an. Damit erhalten Sie eine Mail, sobald ein neuen Beitrag online ist. Dieser Service ist kostenlos. Es erscheinen etwa zwei Artikel pro Monat. Natürlich können Sie sich jederzeit mit einem Klick am Ende der Bloginfo aus dem Verteiler abmelden.

Noch ein Hinweis zum Datenschutz: Ihre persönlichen Daten werden von Sabine Bleumortier ausschließlich zum Versand des Blogabos verwendet und nicht an Dritte weitergegeben.
Impressum, Datenschutzerklärung


P.S. Sie abonnieren hier den Blog, nicht den Newsletter für Ausbilder.

Newsletter für Ausbilder
Halten Sie Ihr Ausbilder-Wissen auf dem aktuellen Stand. Lassen Sie sich keine Tipps entgehen.

Abonnieren Sie jetzt den Newsletter für Ausbilder!

Dieser ist kostenlos und erscheint alle drei Monate.
Als Dankeschön für Ihr Newsletterabo erhalten Sie das E-Book:
"20 Checklisten für Ausbilder".
Ihre Daten werden nicht weitergegeben. Sie können sich jederzeit mit einem Klick am Ende des Newsletters wieder aus dem Verteiler abmelden.
Impressum, Datenschutz
PGlmcmFtZSBmcmFtZWJvcmRlcj0iMCIgbWFyZ2luaGVpZ2h0PSIwIiBtYXJnaW53aWR0aD0iMCIgc2Nyb2xsaW5nPSJubyIgd2lkdGg9IjEwMCUiIGhlaWdodD0iMTUwcHgiIGFsbG93dHJhbnNwYXJlbmN5PSJ0cnVlIiBzcmM9Imh0dHBzOi8vdDRmYzM5Mjk5LmVtYWlsc3lzMWEubmV0LzgxLzE1NjUvM2ExODQ0YzI2NS9zdWJzY3JpYmUvZm9ybS5odG1sIj48L2lmcmFtZT4=
Newsletter für Ausbilder
Halten Sie Ihr Ausbilder-Wissen auf dem aktuellen Stand. Lassen Sie sich keine Tipps entgehen.

Abonnieren Sie jetzt den Newsletter für Ausbilder!

Dieser ist kostenlos und erscheint alle drei Monate.
Als Dankeschön für Ihr Newsletterabo erhalten Sie das E-Book "20 Checklisten für Ausbilder".
Ihre Daten werden nicht weitergegeben. Sie können sich jederzeit mit einem Klick am Ende des Newsletters wieder aus dem Verteiler abmelden.
Impressum, Datenschutz
PGlmcmFtZSBmcmFtZWJvcmRlcj0iMCIgbWFyZ2luaGVpZ2h0PSIwIiBtYXJnaW53aWR0aD0iMCIgc2Nyb2xsaW5nPSJubyIgd2lkdGg9IjEwMCUiIGhlaWdodD0iMTIwcHgiIGFsbG93dHJhbnNwYXJlbmN5PSJ0cnVlIiBzcmM9Imh0dHBzOi8vdDRmYzM5Mjk5LmVtYWlsc3lzMWEubmV0LzgxLzE1NjUvM2ExODQ0YzI2NS9zdWJzY3JpYmUvZm9ybS5odG1sIj48L2lmcmFtZT4=